Das klassische Holzhaus. Eine Ebene als gemütliches Zuhause.

Die Tradition des klassischen Holzhauses ist Jahrtausende alt. Heute wird es wegen seiner Beliebtheit in vielen Formen mit hochmodernen Lösungen für die Energieeffizienz und Steuerungen der Haustechnik gebaut. Viel Sympathie erfährt zum Beispiel die hier realisierte solidere Bauform. Es ist als barrierefreies Zuhause für den Ruhestand von einem Ehepaar selbst geplant und mit Lehner Haus gebaut worden.

Der Bauherr hatte von seiner Großmutter einen sehr alten schwäbischen Apfelgarten geerbt. Auf dieses Grundstück wollte er sich und seiner Frau für die „Altersruhe“ ein Haus bauen. Es sollte dabei aber der Apfelgarten so weit wie möglich geschont und erhalten bleiben. So plante er den Bau denn am Rand des Grundstücks, um eine Reihe der Bäume, die heute nahe des Hauses stehen, zu retten. Außerdem plante er einen offenen Wohn-Essbereich mit einem gemütlichen Kaminofen, einen Übergang von Küche und Wohnraum auf die Terrasse aus Lärchenholz, zum Garten oder in die private Sauna. Der kurze Weg dorthin ist von einem Unterstand geschützt, eine Dusche im Freien, die zum Saunieren gehört, steht immer bereit. Das Dach der Sauna ist wie auch der Car-Port begrünt worden.